• 100% bis zu € 100 Willkommensbonus wartet auf Sie!

    Werden Sie jetzt bwin Mitglied und entdecken Sie eine Welt voller packender Poker Action! 100% bis zu € 100 Willkommensbonus bei Ihrer ersten Einzahlung sichern und an sensationellen Turnieren und Promotions teilnehmen! Jetzt registrieren!

 

Poker spielen

OS icon

Download

Mobile Poker

icon-mobile

Mobile Poker

Noch kein Mitglied?

Jetzt registrieren und Poker spielen.

Einleitung

Der weltweite Hype rund um das Pokerspiel ist ein Phänomen des 21. Jahrhunderts, doch seine Geschichte reicht hunderte Jahre zurück. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich das Spiel weiterentwickelt, mehrfach gewandelt und immer wieder neu erfunden und ist heute in zahlreichen unterschiedlichen Variationen bekannt. Der Einstieg in die Welt des Pokerns kann für einen Anfänger verwirrend sein. Hier können Sie sich rasch und einfach mit den Grundregeln des Spiels vertraut machen.

Das Spiel

Das Pokerspiel besteht aus drei Hauptkomponenten (Teilnehmer, Spielkarten und Einsätze), die durch drei grundlegende Systeme (Kartenausgabe, Blattrangfolge und Setzen) eine bestimmte Struktur erhalten. Die einzelnen Pokerblätter – die Bausteine eines jeden Pokerspiels – ergeben aneinandergereiht ein ganzes Spiel. Dazu werden die drei Komponenten mit den drei Systemen kombiniert, die je nach Spielvariante leichte Unterschiede aufweisen.

Sehen wir uns erst einmal die Komponenten an.

Poker darf auf bwin nur von Personen gespielt werden, die mindestens 18 Jahre alt sind. Wenn Sie also ein menschliches Wesen sind und mindestens 18 Lebensjahre hinter sich haben, können Sie auf bwin Poker spielen.

Gespielt wird mit einem Standard-Kartendeck mit 52 Karten. Das Kartendeck hat vier Farben (Karo, Treff, Herz und Pik) und 13 Karten pro Farbe, vom Ass bis zum König. Ein Ass kann sowohl die niedrigste als auch die höchste Karte einer Farbe sein.

Der Einfachheit halber werden die Einsätze im Spiel normalerweise durch Spielmarken, sogenannte Chips, dargestellt, die eine bestimmte Stückelung aufweisen und zu einem bestimmten Wechselkurs in Echtgeld umgetauscht werden. Wenn beispielsweise festgelegt wurde, dass die gelben Chips 10 Dollar wert sind, so gilt diese Regel für alle Teilnehmer, und zwar immer.

Wenn Sie Neueinsteiger sind und üben möchten, bevor Sie um echtes Geld spielen, finden Sie auf bwin auch Spiele um virtuelles Geld, also Spielgeld, bei denen die Chips keinen echten Wert besitzen. Spielgeldspiele sind eine hervorragende Methode, um das Spiel kennenzulernen und sich mit unserer Pokersoftware vertraut zu machen. Sobald Sie bereit sind, um Echtgeld zu spielen, können Sie auf bwin aus einer Fülle verschiedener Einsätze wählen. Wir bieten Pokerspiele für jedes Budget.

Wenden wir und jetzt den Systemen zu.

Im Laufe der Jahre wurden viele verschiedene Kartenausgabesysteme erprobt, manche erwiesen sich jedoch als geeigneter für das Pokerspiel als andere. Im Moment ist die beliebteste Kartenausgabevariante Texas Hold’em. Entscheidend für die Popularität einer Kartenausgabemethode ist die optimale Ausgewogenheit zwischen natürlichen Pausen beim Kartenausteilen, allgemeinem Tempo, Fairness und allmählichem Informationszuwachs für alle aktiven Spieler.

Das nächste System betrifft die Rangordnung des 5-Karten-Blatts: Die Spieler müssen sich einig sein, welche Blätter gewinnen und welche einen Gleichstand bedeuten. Glücklicherweise nimmt die Wahrscheinlichkeit den Spielern diese Entscheidung meist ab. In einem Standard-Kartendeck mit 52 Karten gibt es nämlich über 2,5 Millionen mögliche 5-Blatt-Kombinationen. Diese einzelnen Kombinationen können nach bestimmten Mustern gruppiert werden, und die Häufigkeit dieser Muster ermöglicht die Reihung der Blätter. Je seltener ein Blatt ist, desto besser ist es auch. Innerhalb eines bestimmten Blattrangs sind basierend auf dem Nennwert der Karten feinere Wertabstufungen möglich, wobei normalerweise gilt: je höher die Zahl, desto besser. Da alle Kartenfarben beim Pokerspiel den gleichen Wert besitzen, kommt es gelegentlich vor, dass zwei oder mehrere Spieler den gleichen Blattwert haben. Bei manchen etwas komplexeren Spielen werden sogar zwei unterschiedliche Blattrangfolgen gleichzeitig verwendet: High Hands und Low Hands.

Das letzte System, das Setzen, bringt Spannung und Unterhaltung in das Pokerspiel. Gesetzt werden kann in jeder natürlichen Pause während der Kartenausgabe. Einsätze können entweder erzwungen oder freiwillig sein.

Erzwungene Einsätze werden normalerweise am Beginn eines Blatts gefordert, um das Spiel in Gang zu bringen. Wenn Spieler gezwungen sind, Einsätze zu bezahlen, gibt es gleich zu Beginn einen Betrag, um den gespielt werden kann. Von diesen beiden Arten von Einsätzen sind die freiwilligen für den Pokerspieler jedoch wesentlich interessanter. Ein freiwillig platzierter Einsatz sagt etwas über das Vertrauen des Spielers in die Fähigkeit seines Blatts aus, die Blätter der anderen Spieler zu schlagen. Je nach dem verwendeten Kartenausgabeschema können Spieler auch durch ihr Setzverhalten besonderes Vertrauen signalisieren, obwohl sie wissen, dass sie höchstwahrscheinlich nicht das beste Blatt halten. Dies wird "bluffen" genannt.

Alle während eines Blatts bezahlten Einsätze werden in einem Haufen in der Tischmitte, dem sogenannten Pot, gesammelt und am Ende des Blatts an den oder die Gewinner gezahlt. Ein Spieler kann ein Blatt gewinnen, indem er entweder die höchste Kombination aus fünf Karten herzeigt oder so aggressiv setzt, dass alle anderen Spieler frühzeitig aus dem Spiel aussteigen. Bei der Setzhöhe unterscheidet man zwischen drei Varianten: Limit, Pot Limit und No Limit. Bei Limit-Spielen ist der Höchsteinsatz eines Spielers in einer Setzrunde auf eine zuvor festgelegte Höhe beschränkt. Bei Pot-Limit-Spielen entspricht die maximal erlaubte Einsatzhöhe dem Betrag, der bereits in den Pot bezahlt wurde. Bei No-Limit-Spielen kann man maximal die Höhe aller Chips setzen, die allen Spielern gemeinsam am Tisch zur Verfügung stehen. Für manche Kartenausgabesysteme eignen sich gewisse Setzregeln besser als andere.

Wir verwenden Cookies und Cookies von Dritten um unseren Service und unsere Analyse zu verbessern, unser Angebot auf Sie persönlich zuzuschneiden und um Ihnen Werbung anzuzeigen. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie der Verwendung von Cookies zustimmen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Änderung der Einstellungen finden Sie unter Cookie-Erklärung.

ElectraWorks Limited, der Betreiber dieser Website, ist von der Regierung von Gibraltar lizenziert und wird vom Gibraltar Gambling Commissioner entsprechend dem Gambling Act 2005 reguliert. ElectraWorks Limited besitzt eine Lizenz für Wetten zu fixen Quoten (RGL No 051) und eine Kasinolizenz (RGL No 50) für die Bereitstellung von online-Glücksspielen.

Des Weiteren unterliegt ElectraWorks Limited den Aufsichtsbestimmungen der UK Gambling Commission entsprechend dem Gambling (Licensing and Advertising) Act 2014. ElectraWorks Limited verfügt über die Lizenz No. 000-039011-R-319371-004 für den Betrieb von Online-Glücksspielen in Großbritannien.